Europäische Journalisten Föderation

Bewerbungsaufruf für das Programm zur „Förderung des grenzüberschreitenden Lokaljournalismus“

European Local Cross-Border Investigative Journalism

Gibt es in Ihrer Stadt, irgendwo in Europa, eine Geschichte, die es Ihrer Meinung nach wert ist, mit dem Rest der Welt geteilt zu werden? Wenn die Antwort ja lautet, Ihnen aber die Mittel fehlen, haben wir vielleicht die Lösung für Sie: einen Zuschuss zur Unterstützung lokaler Enthüllungsjournalisten und -journalistinnen und/oder lokaler Nachrichtenmedien aus europäischen Ländern, die auf lokaler Ebene in Resonanz mit der europäischen Ebene Enthüllungsberichte erstellen wollen.

  • Warum lokal? In jedem Winkel der Welt gibt es viele Geschichten, die darauf warten, erzählt zu werden. Dieses Zuschussprogramm zielt darauf ab, den Mangel an Lokaljournalisten und -journalistinnen und die Medienwüste zu bekämpfen, indem es Zuschüsse für hochwertige journalistische Projekte bereitstellt.
  • Warum grenzüberschreitend? Lokale Nachrichten ziehen ein lokales Publikum an, aber lokale Nachrichten in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Journalisten und Journalistinnen erreichen ein breiteres Publikum und ordnen nationale Themen ein.
  • Warum investigative Berichterstattung? Recherchen sind zeitaufwändig und teuer und daher nicht immer eine Priorität für lokale Medien. Investigativer Journalismus hilft jedoch, das Vertrauen der Bürger und Bürgerinnen in die Medien zu stärken und trägt zum demokratischen Leben in Städten und Regionen bei.

Der Zuschuss kann Arbeitszeit und Ausgaben wie Logistik, Reisen, Versicherung, rechtliche Unterstützung, Beratung zu Risikomanagement und Sicherheitsfragen abdecken. Neben der finanziellen Unterstützung können die Teams auch die Betreuung durch einen erfahrenen Fachjournalisten oder -journalistin beantragen, die sie entweder bei der inhaltlichen Ausarbeitung ihrer Geschichte oder bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich unterstützen.

Dieses Programm wird von der Europäischen Kommission (Creative Europe) und der Adessium-Stiftung (Niederlande) finanziell unterstützt und von Journalismfund.eu (Belgien), Transitions (Tschechische Republik), dem SSE Riga Centre for Media Studies (Lettland) und der Europäischen Journalisten Föderation (Belgien) koordiniert.

Um sich zu bewerben oder mehr über die Förder- und Bewertungskriterien, den Zeitplan, das Juryverfahren und die Bedingungen für den Zuschuss zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website:https://crossborderlocal.eu/en

Es gibt mehrere Bewerbungsrunden in 2022 und 2023:

  1. Bis 7. Juli 2022 (geschlossen)
  2. Bis 8. September 2022 (geschlossen)
  3. Bis 10. November 2022 – (buche ein Online-Meeting vorab für den 27. Oktober oder den3. November)
  4. Bis 12. Januar 2023
  5. Bis 16. März 2023
  6. Bis 25. Mai 2023

Contact:
Ronald Tipan, Project Coordinator
Local Cross-border Journalism Grant Programme
local@journalismfund.eu