Europäische Journalisten Föderation

UN-Menschenrechtsrat: Erklärung der 70 NGOs zur kontinuierlichen Verschlechterung der Medienfreiheit in der Türkei

Die Europäische Journalisten Föderation (EJF) schloss sich der mündlichen Erklärung, die heute (15/03/2017) von PEN International im UN-Menschenrechtsrat in Genf abgegeben wurde, an. In dieser Erklärung wurde verlangt alle wegen der Ausübung ihrer Rechte auf Meinungs- und Redefreiheit im Gefängnis gehalteten Menschen unverzüglich freizustellen und die Strafverfolgungen und Inhaftierung von Journalisten zu beenden, die nur auf der Grundlage ihrer journalistischen redaktionellen Arbeit oder angeblichen Zugehörigkeiten basieren. Die vollständige Erklärung sagt: JOINT ORAL STATEMENT ON THE DETERIORATION OF FREEDOM OF EXPRESSION AND MEDIA FREEDOM IN TURKEY UN Human Rights Council 34th Special Session Item 4: Human rights situations that require the…

Gratulation zum Willy-Brandt-Preis für die TGS

Gratulation zum Willy-Brandt-Preis für die TGS – dju in ver.di versichert den Kollegen ihre Solidarität Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di , Mitglied der EJF gratuliert der türkischen Journalistengewerkschaft Türkiye Gazeteciler Sendikasi (TGS) zu ihrer Auszeichnung mit dem Willy-Brandt-Sonderpreis für besonderen politischen Mut. Die dju hat der TGS anlässlich eines Treffens im Vorfeld der Preisverleihung am 23. Januar ihre Solidarität zugesichert. „Die Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei erlebt gerade eine ihrer dunkelsten Zeiten“, schätzt TGS-Präsident Gökhan Durmus gegenüber „M“ die aktuelle Lage der Journalist_innen in der Türkei ein. „TGS hält dem politischen Druck stand, setzt sich über…

Frankreich, Voix du Nord: Journalisten appellieren an Solidarität #TouchePasAMaVoix

Die Europäische Journalisten-Föderation (EJF) und ihre Internationale Schwesterorganisation (IJF) rufen ihre Mitgliedsverbände zu einer übergewerkschaftlichen Solidaritätsaktion auf. Protestiert werden soll gegen den Abbau von 178 Arbeitsplätzen – das sind rund ein Viertel der Jobs bei der regionalen französischen Tageszeitung „La Voix du Nord“ (VDN) mit Sitz in Lille. Eine große Protestversammlung ist für Mittwoch den 18. Januar (14 Uhr) auf der Grand Place in Lille geplant. EJF und IJF appellieren an die europäische Journalistengemeinschaft, dem Twitter-Account @VDNenLutte und dem Facebook-Profil VDNenLutte zu folgen und die Öffentlichkeit über die sich anbahnenden sozialen Konflikte zu informieren. Am vergangenen Samstag gab es auf…

Trotz getöteter Journalisten: Kritischer Journalismus in Russland ist nicht tot!

 Stellvertretende BJV-Vorsitzende Hilde Stadler über die Medientagung in Moskau der EJF, in Zusammenarbeit mit der Russian Union of Journalists und (finanzieller) Unterstütztung  der Europäischen Union siehe http://www.bjv.de/news/trotz-getoeteter-journalisten-kritischer-journalismus-russland-nicht-tot Moskau/München, 20.12.2016 Mitten aus dem Leben gerissen, weil sie Missstände aufgedeckt hatten, zu kritisch und unbeugsam waren: 360 Journalisten sind in Russland seit 1990 ums Leben gekommen, oft unter ungeklärten Umständen und ohne dass die Täter verurteilt wurden. Es wurde still im „Dom Journalistow“ (Haus der Journalisten) in Moskau, als die Teilnehmer der Internationalen Medienkonferenz ihrer getöteten KollegInnen gedachten. Deren Porträts waren als Fotogalerie ausgestellt. Darunter auch Anna Politkovskaya, Investigativreporterin der Tageszeitung Novaya…

Deutsche Journalistengewerkschaften solidarisch mit polnischen Journalisten

Der Deutsche Journalisten-Verband und die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju)  in ver.di erklären sich solidarisch mit den polnischen Journalisten, die an der Berichterstattung aus dem Warschauer Parlament gehindert werden sollen. „Die drastischen Einschränkungen der Berichterstattung aus dem polnischen Parlament sind mit den Grundsätzen einer freien und demokratischen Presse nicht vereinbar“, sagte der  DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall.  Der DJV unterstütze deshalb die Bemühungen der Europäischen Journalisten-Föderation (EFJ), die Restriktionen gegen Journalisten abzuwehren. „Dies ist nach dem Umbau des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ein neuerlicher Angriff auf die Pressefreiheit, der die Arbeit der Medien in einer ihrer grundlegenden Aufgaben untergräbt, nämlich in ihrer Kontrollfunktion gegenüber…

DJV-Verbandstag startet mit Solidaritätsaktion für #Türkei

  Berlin, 2.11.2016 – Der Verbandstag des Deutschen Journalisten-Verbands am 6./7. November in Bonn startet am Sonntag mit einer Solidaritätsaktion für die verfolgten Journalistinnen und Journalisten in der Türkei. Die 200 DJV-Delegierten aus ganz Deutschland werden am 6. November um 13.30 Uhr vor dem Eingang zum Maritim-Hotel in Bonn Luftballons mit Protestpostkarten an die türkische Botschaft in Berlin steigen lassen. Teilnehmen wird auch der türkischstämmige Journalist Baha Güngör, der im Anschluss den DJV-Delegierten die Lage der Pressefreiheit in der Türkei erläutern wird. „Mit dieser Aktion wollen wir den Kolleginnen und Kollegen in der Türkei zeigen, dass wir an ihrer Seite…

Demonstration für Pressefreiheit in der Türkei in mehreren deutschen Städten, 1. Oktober 2016

Der Deutsche Journalisten-Verband ruft zur Teilnahme an den Demonstrationen für die Pressefreiheit in der Türkei auf, die am morgigen Samstag in mehreren deutschen Großstädten stattfinden. „Die Grundrechte werden mit Füßen getreten, die letzten Reste von Pressefreiheit in der Türkei abgeschafft“, kritisiert DJV- Bundesvorsitzender Frank Überall. „Wir Journalistinnen und Journalisten sind aufgerufen, Flagge zu zeigen.“ Auslöser der Proteste ist die Schließung zahlreicher Radio- und TV- Sender, die als regierungskritisch gelten. In den letzten Stunden wurden auch solche Sender von den Sicherheitskräften geschlossen, die zuvor noch ihr Programm online übertragen konnten. Überall: „Das ist nicht hinnehmbar. Die Demokratie existiert in der Türkei…

EJF macht mit bei internationaler Kampagne gegen neues BND-Gesetz in Deutschland

Ziel der globalen Kampagne ist es, eine entsprechende Schutzklausel in der Neufassung des BND-Gesetzes durchzusetzen, über die der deutsche Bundestag derzeit berät. Die Unterzeichner des Aufrufs halten die globale Massenüberwachung des Bundesnachrichtendienstes (BND) für einen Verstoß gegen die Menschenrechte. In den kommenden Wochen können Menschen auf der ganzen Welt eine mehrsprachige Online-Petition unterzeichnen, die von den beteiligten Organisationen unterstützt wird und Mitte September den Fraktionen von CDU/CSU und SPD übergeben werden soll. International hat die OSZE-Medienbeauftragte Dunja Mijatovic den Gesetzesentwurf bereits kritisiert. „Die Überarbeitung des BND-Gesetzes ist ein Angriff auf die Pressefreiheit“, sagte Mijatovic und forderte den Bundestag auf, das…

Türkei: EJF & IJF unterstützen Pressefreiheitskampagne in der Türkei

Journalism is not a crime Beim Putschversuch kam ein Fotograf ums Leben – Etliche Nachrichtenportale inzwischen gesperrt Die Europäische und die Internationale Journalistenföderation, haben den Europarat wegen der dauernden Verletzungen der Pressefreiheit in der Türkei alarmiert. IJF und EJF fordern die internationale und die europäische Gemeinschaft auf, konkrete Schritte gegen die Angriffe der Regierung auf fundamentale Menschenrechte vorzunehmen. Die deutschen Mitgliedsorganisationen, der DJV und dju in ver.di unterstützen die Kampagne. https://www.djv.de/startseite/profil/der-djv/pressebereich-download/pressemitteilungen/detail/article/journalismus-ist-kein-verbrechen.html https://dju.verdi.de/ueber-uns/nachrichten/++co++1fc2e93e-4db1-11e6-bed5-525400ed87ba Bei dem versuchten Militärputsch ist ein Fotojournalist ums Leben gekommen, etliche Redaktionen wurden besetzt, so auch der Sender TRT. Mehr   EJF/IJF Journalismus ist kein Verbrechen Nach dem…

Focus : Förderung journalistischer Rechte und Arbeitsplätze

Im Jahr 2015 hat sich die Europäische Journalisten-Föderation (EJF) auf ihre gewerkschaftlichen Kernaufgaben konzentriert. So ist es uns gelungen, positive Etappenziele zu erreichen – bei der Förderung journalistischer Rechte und Arbeitsplätze, bei der Entwicklung von Strategien zur Mitgliederwerbung und bei der Durchsetzung von Sicherheitsstandards für Journalisten. Auf dem Gebiet des Urheberrechts ist es uns gelungen, Rechte für Journalisten im Prozess der Schaffung eines Digitalen Binnenmarktes (Digital Single Market), wie ihn die Europäische Kommission vorantreibt, durchzusetzen. Wir haben uns für eine Stärkung des Urheberrechts durch faire Verträge und Tarifverhandlungen eingesetzt; zwei wichtige Vorgehensweisen, um eine angemessene Honorierung von Journalisten sicherzustellen. Wir…

Pressefreiheit unverzichtbar bei Beitrittsverhandlungen

Berlin, 15.12.2015 – EJF Mitgliedsorganisation, Der Deutsche Journalisten-Verband hat mit der Forderung nach vollständiger Presse- und Meinungsfreiheit auf Berichte über mögliche Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei reagiert. In der Türkei würden systematisch kritische und unabhängige Journalistinnen und Journalisten schikaniert und eingeschüchtert, kritisierte DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall: „Der Umgang der regierenden AKP-Politiker in Ankara mit den Journalisten ist mit den Grundwerten der Europäischen Union nicht kompatibel.“ Überall wies auf die aktuelle Jahresbilanz 2015 von Reporter ohne Grenzen hin, nach der die Türkei mit zu den Ländern gehört, in denen Journalisten wegen ihrer Berufsausübung in Haft sitzen. Und auch die EJF und…

Mehr